Hebamme und Osteopath

Wir freuen uns sehr über die Veröffentlichung dieses integrativen Artikels in der “Hebammeninfo” Ausgabe 6/2019. Der Herausgeber ist der Bund freiberuflicher Hebammen e.V.

Eine Zusammenarbeit zwischen Hebammen und Osteopathen ist unglaublich wertvoll. Da wir häufig gefragt wurden, wann Säuglinge sinnvollerweise osteopathisch vorgestellt werden sollten, haben meine Kollegin Annette Stindt und ich einen kurzen Einblick gegeben.

Die Kernfragen waren:

  • Wie kann man Eltern die Osteopathie erklären?
  • Wodurch entstehen Funktionseinschränkungen bei Säuglingen?
  • Was ist das Ziel einer Behandlung?
  • Welche Symptome zeigen Säuglinge?
  • Gibt es wissenschaftliche Belege?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.